Wiederholenden Inhalt überspringen
Prachtvoll erhaltene Barockanlage
Kloster Ochsenhausen

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Kloster Ochsenhausen aus den vergangenen Monaten.


25 Treffer

Kloster Ochsenhausen

Freitag, 3. Juli 2020 | Allgemeines

6. Juli 1700: Joseph Gabler, das Orgelbau-Genie, wird in Ochsenhausen geboren

Am 6. Juli 1700, genau vor 320 Jahren, wurde Joseph Gabler in Ochsenhausen geboren. Der große Orgelbauer schuf in Weingarten, Ochsenhausen und Zwiefalten grandiose Instrumente. Er war einer der bedeutendsten Orgelbauer des 18. Jahrhunderts. In der Klosterkirche St. Georg in Ochsenhausen steht sein „Opus 1“, sein erstes Meisterwerk.

Detailansicht
Kloster Ochsenhausen

Montag, 8. Juni 2020 | Allgemeines

11. Juni 1859: Klemens Wenzel Lothar von Metternich, Fürst von Ochsenhausen, stirbt

Am 11. Juni 1859 starb einer der führenden Politiker Europas in Wien: Klemens Wenzel Lothar von Metternich. Der berühmte Staatsmann war nicht nur österreichischer Außenminister, sondern auch Fürst von Ochsenhausen! Metternich drückt der österreichischen Politik seinen Stempel auf – und bestimmte auch die Geschichte des oberschwäbischen Klosters und seiner Einwohner.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Samstag, 30. Mai 2020 | Allgemeines

Die Schlosscard gilt ein weiteres Jahr – Ausgleich für die Coronazeit

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg verlängern die Gültigkeit ihrer Schlosscard um ein Jahr. „Das ist unser Dankeschön für die Treue und ein Ausgleich für den entgangenen Genuss während der letzte Wochen“, sagt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

Detailansicht
Kloster Ochsenhausen

Freitag, 22. Mai 2020 | Allgemeines

25. Mai 1495: Gerwig Blarer, prägender Abt von Ochsenhausen, wird geboren

Der 25. Mai vor genau 525 Jahren ist der Geburtstag von Gerwig Blarer (1495–1567). Ab 1547 war er der Abt von Kloster Ochsenhausen und einer der wichtigsten Akteure der katholischen Kirche in der Reformationszeit. Er wurde zum Meinungsführer der Katholiken Oberschwabens und stand Kaiser Karl V. als Ratgeber in Fragen des Kirchenrechts zur Seite.

Detailansicht
Kloster Ochsenhausen

Mittwoch, 20. Mai 2020 | Allgemeines

26. Mai: Das Klostermuseum öffnet wieder seine Tore

Von der Gründung im 11. Jahrhundert bis zur Aufhebung in der Säkularisation im Jahr 1803 und dem Übergang an das Königreich Württemberg 1825– das ist die eindrucksvolle Zeitspanne, die im Klostermuseum von Kloster Ochsenhausen sichtbar und erlebbar wird. Skulpturen, Gemälde, kostbares Kunsthandwerk aus Klosterkirche und Konvent werden ergänzt von Dokumenten aus vergangenen Jahrhunderten. Ab dem 26. Mai ist das Klostermuseum wieder geöffnet – immer von Dienstag bis Sonntag.

Detailansicht
Kloster Ochsenhausen

Freitag, 17. April 2020 | Allgemeines

23. April: Gedenktag des heiligen Georg, Patron der Klosterkirche Ochsenhausen

Der 23. April ist im christlichen Heiligenkalender der Gedenktag des heiligen Georg. Für die Mönche von Kloster Ochsenhausen war dieser Tag einer der Höhepunkte im Jahr – schließlich war Georg der Patron, der Schutzheilige des Klosters und der Klosterkirche. Der Ritterheilige, der seiner Legende nach eine Stadt von einem gefährlichen Drachen befreite, genoss in ganz Europa höchste Verehrung.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 18. März 2020 | Allgemeines

Corona-Epidemie: Keine Veranstaltungen in den Monumenten des Landes

Nicht nur als Ziele für Ausflüge und Besuche fallen die Schlösser, Köster, Gärten und Burgen des Landes in den nächsten Wochen weg: Mit der Schließung im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie finden auch keine Veranstaltungen mehr in den Monumenten statt. Wann der Veranstaltungs- und der Besuchsbetrieb wiederaufgenommen werden kann, hängt von der Entwicklung der nächsten Wochen ab. Derzeit gilt die Schließung mindestens bis zum Ende der Osterferien am 19. April.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Dienstag, 17. März 2020 | Ausstellungen

Die Monumente des Landes schließen ab dem 17. März bis nach Ostern

Ab Dienstag, 17. März, bleiben alle Schlösser, Klöster, Burgen und Kleinode der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wegen der aktuellen Entwicklung des Corona-Virus geschlossen. Die Schließung gilt bis auf weiteres, mindestens bis zum Ende der Osterferien am 19. April. Nach wie vor betreten werden dürfen die großen historischen Gärten des Landes: der Schlossgarten Schwetzingen, der Schlossgarten Weikersheim, der Schlossgarten Favorite Rastatt und der Schlossgarten Heidelberg - so lange sich dies mit der Gefährdungslage vereinbaren lässt. Für die ebenfalls geöffneten Gärten in Schwetzingen und Weikersheim bleiben dabei ab Dienstag die Kassen unbesetzt.

Detailansicht